Beratung & Buchung
Tel +49 (0) 375 7913920
Mo - Di 9:00 - 17:00 | Mi - Fr 10:00 - 14:00 | Sa geschlossen

Liebe Reisegäste, Ladys and Gentlemen …

Gerhart und Erika Kaiser

Leider kann ich mit Ihnen 63-Jahre Reisedienst Kaiser nicht feiern. Aber ich hoffe, genügend Hilfe in den vergangenen Jahren vermittelt zu haben, sodass Sie auch ins 31. Jahr gemeinsames Deutschland und in das grenzenlose Europa starten können. Denken Sie an den von mir oft geprägten Satz:

„Lieber Herrgott gib’ mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann. Den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern
kann und die Weisheit, das Eine vom Anderen zu unterscheiden.“

Bei solch einer Einstellung zu jeder Reise kann nur am Ende das große Erlebnis triumphieren und somit helfen Sie auch meinen Nachfolgern. Ich wünsche mir für meine Familie, meine Mitarbeiter, meine Kunden und Freunde, behaltet die Lust am gemeinsamen Erleben und am gemeinsamen Reisen. Ebenso bedanke ich mich für die jahrelange Treue bei Allen die mich auf meinem Lebensweg begleitet und mir geholfen haben.

Ihr Gerhart Kaiser

63 Jahre Erfolgsgeschichte

Herr Gerhart Kaiser begann 1957 mit dem Aufbau seines privaten Reiseunternehmens und startete mit 2 Fahrern und einer Büroangestellten in den Berufs-, Linien- und Reiseverkehr. Der Ursprung der Firmengeschichte „Kaiser“ stammt vom väterlichen Fuhrgeschäft, Guido Kaiser, in das er 1925 geboren wurde. Nach Vorliegen der behördlichen Genehmigungen durch den damaligen Ministerpräsidenten der DDR, Otto Grotewohl, folgte nach dem Berufsverkehr in Großolbersdorf, am 05. August 1957 der Start für den ersten Reisebus der Autobahn-Schnellbus-Linie Zwickau – Karl-Marx-Stadt – Zwickau. Diesen Reisebus Krauss-Maffei und den Linienbus Magirus-Deutz, hatte er bei seiner Rückkehr 1957 aus der damaligen Bundesrepublik Deutschland, in die er 1949 geflohen war, mitgebracht.

Seine Ehefrau, Erika, ist seit Ende 1957 im Betrieb tätig. Sie hat ihn in all den vielen Jahren immer tatkräftig unterstützt, und steht dem Unternehmen bis zum heutigen Tag mit Rat und Tat zur Verfügung.Trotz Schwierigkeiten und Schikanierungen durch Partei und Staatsregierung der DDR ließ sich Gerhart Kaiser mit seinem stetig wachsenden Team und Fuhrpark nicht unterkriegen. Sein Unternehmen war eines der wenigen Unternehmen, die „40 Jahre DDR“ immer rein privat überstanden haben. 1971 griff er mit seinem Kollektiv zur Selbsthilfe und hat den ersten selbst aufgebauten Reisebus in Betrieb genommen. Dieser wurde mit viel Komfort z.Bsp. WC, Küche, verstellbaren Schlafsesseln, Klimaanlage usw. ausgestattet. Dadurch wurde bereits zu DDR-Zeiten die Firma Reisedienst Gerhart Kaiser weit über die  Landesgrenzen hinaus bekannt und geachtet. Nach diesem Bus folgten noch weitere Eigenbauten. Der Dieselkraftstoff für den Linien- und Reiseverkehr wurde dem Betrieb von seiten der Bezirksdirektion für Kraftverkehr monatlich zugeteilt. Über viele Jahre durften nur noch 50km im Umkreis für Ausflugsfahrten gefahren werden. Dank dem Engagement von Familie und Belegschaft konnten auch derart harte Jahre gemeistert werden. Nun begann mit der Wende eine neue Ära. Mit 65 Jahren denkt unser Senior- Chef nicht an das Rentner-Dasein und setzt sich zur Ruhe – nein, voller Elan, Ehrgeiz und der tatkräftigen Unterstützung seiner Kinder, startet er noch einmal optimistisch in die Marktwirtschaft.

Viel Kraft hat Herr Gerhart Kaiser immer in den Aufbau und in die Weiterentwicklung seines Betriebes investiert. Viel Spaß bereiteten dem Senior-Chef immer die Seniorenfahrten in das Erzgebirge, die er auch mit 75 Jahren noch persönlich durchführte. Gerhart Kaiser feierte am 27. Oktober 2000 seinen 75. Geburtstag. Sein Leben war durch seinen Glauben und sein Gottvertrauen geprägt. Er hatte noch viele Ideen und Vorstellungen, die er in die Tat umsetzen wollte. Doch leider war ihm dieses nicht mehr lange vergönnt. Am 22. April 2001 musste er seine Augen für immer schließen. Die Firma Reisedienst Kaiser  beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiter. Familie, Belegschaft, Freunde und „Sein über Jahre die Treue haltendes Reisevolk“ wird seiner immer in Ehren gedenken. Am 20.01.2010 musste der Reisedienst Kaiser einen weiteren Schock verdauen, als am Nachmittag eine der Bus-Werkstatthallen in Brand geriet. Doch auch aus diesem Vorfall zogen wir das Positive und errichteten eine neue Halle mit mehr Komfort, besserer Technik und vielfältigeren Möglichkeiten der Buswartung. Der Reisedienst Kaiser wird auch in Zukunft den Ansprüchen seines ständig wachsenden Kundenkreises gerecht werden und alles soll im Sinne des verstorbenen Senior-Chefs weitergeführt werden. 

xtoura ist ein Produkt von satzart © 2020